Kontakt
Michael Kölske Umbau und Altbausanierung
Kölner Straße 10
64293 Darmstadt
Homepage:www.koelske.biz
Telefon:06151 314042
Fax:06151 314042

Universaldübel von Weber erhöhen Sicherheit im Brandfall

Kein Dübelwechsel bei Brandriegeln erforderlich

Saint-Gobain Weber

Saint-Gobain Weber hat zwei innovative High-End-Befestigungselemente auf den Markt gebracht, die Bauverantwortlichen entscheidende Vorteile bieten. Der Fokus bei der Entwicklung der beiden Produkte - ein Schlag- und ein Schraubdübel - lag auf einer erhöhten Sicherheit im Brandfall sowie auf einer Vereinfachung im Bauprozess. Den Anstoß zur Entwicklung gaben die von Fachleuten der Feuerwehr 2016 bei Systemprüfungen zum Sockelbrandszenario formulierten Anforderungen an einen Dübel mit erhöhter Sicherheit im Brandfall. Ein aus Sicht der Feuerwehr optimales Befestigungselement sollte einen Stahlstift enthalten, zudem sollte die Länge des Spreizelements mit mindestens 40 Prozent der Dämmstofdicke ausgeführt werden. Weber hat dies zusammen mit der Firma Ejot aufgegriffen und umgesetzt:

Universaldübel

Die beiden innovativen Befestigungslösungen enthalten einen robusten Stahlstift, der mit Kunststoff ummantelt ist. Dadurch und durch seine variable Verankerungstiefe erfüllen sie erhöhte Anforderungen an den Brandschutz.

Die neuen Universaldübel enthalten eine robuste, umspritzte Stahlschraube, bzw. einen Stahlnagel mit entsprechender Spreizzone. Damit sind beide Befestiger für die Verdübelung von Brandriegeln geeignet; der Dübelwechsel bei Brandriegeln entfällt. „Während einige andere Hersteller ihre Beratung grundsätzlich am niedrigsten Niveau des gerade noch Erlaubten ausrichten, nehmen wir die Hinweise der Feuerwehr ernst und entwickeln auf ihrer Basis neue Produkte“, erläutert Christian Poprawa, Vertriebs- und Marketingdirektor bei Saint-Gobain Weber. „Für uns gibt es keine Alternative zu einem Produkt mit erhöhter Sicherheit.“

Ein weiteres Plus ist die leichte Erkennbarkeit der weber.therm-Dübel durch die exklusive Gestaltung in Weber-Gelb. Bauleiter können so durch einfache Sichtkontrolle sicherstellen, dass systemkonforme Befestigungselemente verwendet werden und den Einsatz nicht zugelassener Dübel ausschließen.

Universale Befestigungslösung

Auch die universelle Verwendbarkeit der Befestiger vereinfacht den Bauprozess und die Logistik. Sowohl der Schlag- als auch der Schraubdübel sind für alle Untergründe (A, B, C, D, E) und alle Dämmstoffe geeignet, auch für schwierige Materialien wie haufwerksporigen Leichtbeton und Porenbeton. Bei Modernisierungen sind Handwerker und Bauleiter häufig mit unbekannten Untergründen und Mischmauerwerk konfrontiert. Mit den universellen Befestigungselementen sind sie immer auf der sicheren Seite. Weber war bereits 2015 Vorreiter mit einem universell einsetzbaren Schlagdübel und führt diese Philosophie konsequent weiter.

Je nach bevorzugter Arbeitsweise können Handwerker den Schraub- oder Schlagdübel wählen. Die duale Spreizzone erlaubt eine variable Verankerungstiefe zwischen 25 und 45 Millimeter. Der vormontierte weber.therm Schraubdübel SRD-5 in Längen von 115 bis 295 mm kann sowohl oberflächenbündig als auch vertieft montiert werden. Der weber.therm Schlagdübel SLD-5 ist optimal für eine wirtschaftliche Arbeitsweise und ist in Längen zwischen 95 und 295 mm verfügbar. Beide Befestiger sind bauaufsichtlich zugelassen und ermöglichen mit einem Chi-Wert von nur 0,001 W/k eine nahezu wärmebrückenfreie Dämmschicht.

Universaldübel

Universell einsetzbar: Durch den verbesserten Brandschutz entfällt ein Dübelwechsel bei Brandriegeln. Zudem sind sowohl der neue Schraub- als auch der Schlagdübel für alle Untergründe und Dämmstoffe geeignet.

Universaldübel

Das Design der neuen Universaldübel von Saint-Gobain Weber erlaubt Bauleitern eine einfache Sichtkontrolle. Der weber.therm Schraubdübel SRD-5 ist auch für die vertiefte Montage geeignet.

Quelle: Saint-Gobain Weber

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG